Sind Haferflocken wirklich nickelarm?

von | Okt 19, 2022 | Blog, Nickelarm Leben

Diese Webseite enthält Werbung

Vor einiger Zeit bin ich über einen interessanten Beitrag gestolpert.

Ein Öko-Verbrauchermagazin hatte Haferflocken getestet. Was bedeutet eigentlich Nickel in Spuren für Menschen mit oraler Nickelallergie? Sind Haferflocken nickelarm? Können Menschen mit oraler Nickelallergie Haferflocken essen? Darum geht es im folgenden Beitrag.

Haferflocken im Test mit Nickel belastet!

In dem ausführlichen Bericht des Testmagazins stand, dass einige der getesteten Haferflocken deutlich mit Nickel belastet sind.

Im Testbericht wurden alle getesteten Produkte aufgelistet und als Ergebnis stand bei Nickel die Einordnung „Spuren | erhöht | stark erhöht“.

Daraus schlossen einige Menschen meiner Nickel-Community, dass es Haferflocken gibt die wohl „nickelfrei“ sind.

Das ließ zuerst auch mein Herz etwas höherschlagen, denn ich gebe ehrlich zu, dass ich Haferflocken als Porridge schon sehr vermisse!

Allerdings schrillten auch meine Alarmglocke und ich überlegte, wie das denn sein kann?

 

Haferflocken sind grundsätzlich nickelreich!

Hafer zählt zu dem Getreide, welches Nickel nicht nur in den Randschichten des Korns, sondern auch im Fruchtkörper in größeren Mengen speichert.

Haferflocken haben ungefähr 120-170µg Nickel auf 100g, je nach Liste.

Haferflocken zählen zu den stark nickelreichen Lebensmitteln. Sie können bereits in kleineren Portionen Symptome z.B. Sodbrennen oder auch ein Hautekzem auslösen.

Also kaufte ich mir den Test am nächsten Tag. Beim Lesen musste ich innerlich etwas schmunzeln, denn dieser Bericht ist nicht für Menschen mit einer oralen Reaktion auf Nickel geschrieben!

 

Was bedeutet Nickel „in Spuren“?

Nickel ist ein Spurenelement! Das sind alle Elemente die nur in sehr geringer Menge, eben in Spuren durch unsere Nahrung täglich aufgenommen werden.

Nickel ist ein essenzielles Element und beteiligt an Stoffwechselprozessen im Körper. In größeren Mengen kann es bei Menschen mit systemischer Nickelallergie (SNAS) zu einem bunten Bild an Symptomen kommen u.a. einer Histaminintoleranz.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hatte bereits 2016 eine Empfehlung für die Überwachung von Nickel in Lebensmitteln herausgebracht.

Die EFSA empfahl lange Zeit 2,8 µg pro Kilogramm Körpergewicht als tolerierbare tägliche Aufnahmemenge (TDI) für alle Menschen.

Im Herbst 2020 wurde dieser Wert nach erneuter Überprüfung neu bewertet. Die tolerierbare tägliche Aufnahmemenge für Nickel liegt nun bei 13 µg pro Kilogramm Körpergewicht.

 

Nickel in Spuren in Haferflocken

In dem Test wurde sich an den „alten“ Werten des TDI der EFSA orientiert. Heraus kam, dass bei einer 50g Portion einige Produkte die Nickelhöchstgrenze überschreiten. Das wurde mit „erhöht“ und „stark erhöht“ gekennzeichnet.

Daraus kann jetzt aber nicht geschlossen werden, dass die anderen Produkte trotz der Kennzeichnung „Spuren“ verträglich für orale Nickelallergiker sind, denn Nickel kommt grundsätzlich nur in Spuren in Lebensmitteln vor.

Und selbst die für gut bewertetet Produkte in diesem Test haben für uns Nickelallergiker trotzdem viel zu hohe Nickelmengen!

50g Hafer haben knapp 60-75 µg Nickel je nach Region und Anbaugebiet, das sind zwar nur „Spuren“ aber eben deutlich zu viele für sensible Nickelallergiker:innen.

 

Haferflocken trotzdem essen bei oraler Nickelallergie?

Menschen, die systemisch oder oral sensibel auf Nickel reagieren, vertragen Lebensmittel mit einem Wert von unter 20 µg/100g in größeren Mengen am besten.

Lebensmittel mit Werten bis 50 µg können nach individueller Verträglichkeit in moderaten Mengen konsumiert werden. Lebensmittel mit deutlich höheren Nickelwerten, sollten noch seltener und bewusster konsumiert werden.

Ich vertrage ab und zu 1-2 TL Haferflocken, das sind knapp 10 g.

Wenn du darauf achtest, dass du nickelreiche Lebensmittel nicht auf nüchternen Magen oder pur isst, sondern verpackt in Eiweiß und Fett z.B. in Milch oder Sahne, dann kannst du auch mal wieder probieren etwas Porridge zu essen.

Durch das Eiweiß und Fett wird die Aufnahme des Nickels verlangsamt. Mineralstoffe wie Calcium in der Milch hemmen die Aufnahme des Nickels.

Wie sind deine Erfahrungen mit Haferflocken?

Herzliche Grüße

Ulrike

 

Quellen:

Elmadfa, Ibrahim; Muskat, Erich; Fritzsche, Doris: Die große GU Nährwert-Kalorien-Tabelle 2018/19 (GU Tabellenwerk Gesundheit). Gräfe und Unzer Verlag. 2017

Stracke, Roswitha: Nickelallergie: Ratgeber bei Kontakt- und Lebensmittelallergien. Pala Verlag. 2014

https://www.oekotest.de/essen-trinken/Haferflocken-Test-Es-gibt-Probleme-mit-Nickel-Schimmelpilzgiften-und-Mineraloel_11479_1.html?fbclid=IwAR0aWMAehCQ1J5DKvoajoDxpbDvLqPOcAhf-QAgo-YRRAGWKbkjZw1GusPg abgerufen am 25.09.2020

https://www.eurofins.de/lebensmittel/food-news/food-testing-news/nickel-monitoring-in-lebensmitteln/ abgerufen am 25.09.2020

https://www.efsa.europa.eu/en/efsajournal/pub/4002 abgerufen am 25.09.2020 abgerufen am 25.09.2020

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32016H1111&from=DE abgerufen am 25.09.2020

Kennst du schon den Nickel-Fahrplan?

 

darin findest du…

10 schnellen Tipps zum Einstieg in den nickelarmen Lebensstil inkl. Empfehlungen

Fahrplan Diagnostikmöglichkeiten Nickelallergie, orale Nickelallergie und Schwermetallbelastung durch Nickel

3 hilfreiche Apps im Nickel-Alltag

 

Ulrike Werschke

Als Coach für Gesundheit und ganzheitliche Ernährungsberaterin unterstütze ich dich gern bei einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung auch mit Allergien und Intoleranzen.

Seit meiner Diagnose 2017 blogge ich über mein Spezialthema die orale Nickelallergie vor allem im Kontext mit weiteren Unverträglichkeiten und Erkrankungen

Nach etlichen Jahren mit unerklärlichen Symptomen habe ich es selbst geschafft, hinter die Ursache meiner Histaminintoleranz zu kommen.

Neben der systemischen Nickelallergie habe ich noch weitere Unverträglichkeiten auf Mais, Kartoffeln, Sellerie u. a. (Typ 1 Allergien), Fruktose und diverse Kreuzallergien

Dabei half mir sehr, ein Ernährungs- und Beschwerdetagebuch zu führen.

Als „Nickel-Expertin“ kann ich dich bei deinem Start in den nickelarmen Lebensstil begleiten. Mir ist dabei eine gesunde Ernährung und vor allem eine schadstoffarme Lebensweise sehr wichtig.

Ich kann dir mit folgenden Angeboten aktuell helfen:

Dem Nickel-Guide, einem Online-Selbstlernkurs. Dort lernst du in deinem Tempo den Einstieg in den nickelarmen Lebensstil.

Gern unterstütze ich dich zusätzlich auch dabei in Einzelberatungen vor allem im Kontext weiterer Unverträglichkeiten.

Mein Beratungsansatz ist ganzheitlich orientiert. Ich möchte dich gern dabei unterstützen, wieder mehr Lebensqualität zu gewinnen und wieder Lust am Essen und Freude am Kochen zu bekommen.

In einem Erstgespräch lernen wir uns unverbindlich kennen und schauen, ob wir miteinander in einem Coaching arbeiten wollen. Vereinbare >>hier<< deinen Termin für unser Gespräch. Ich rufe dich zum vereinbarten Termin an.

Diese Blogbeiträge könnten dich auch interessieren:

0 Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert